Papier Ratgeber

 

Papier – der alltägliche Bürobedarf

 

weißes Papier

Der Kauf von Papier ist gar nicht so einfach, besonders, wenn man die verschiedenen Eigenschaften von Papier nicht kennt und sich über den eigenen Bedarf oder Einsatzzweck noch unklar ist. Was bedeuten Grammatur, Weißegrad und Opazität?


In unserem Sortiment bieten wir eine große Auswahl an Papier an. Ob zum Basteln oder für den Drucker – damit Sie sich für das richtige Papier entscheiden, haben wir Ihnen hier einen Ratgeber zum Thema Papier zusammengestellt. Dieser beinhaltet eine Ausführung zu den unterschiedlichen Papierarten und eine Abgrenzung der verschiedenen Begrifflichkeiten.

Finden Sie mithilfe unserer Infografik und des Leitfadens außerdem ganz leicht heraus, welches Papier das richtige für Sie ist.

 

Unsere Themen im Überblick

 

 

 

So finden Sie das richtige Papier

 

Da es Papier in jeder Form und für jeden Einsatzbereich gibt, sollten Sie sich vor dem Kauf einige Punkte beachten. Nutzen Sie einfach unseren Papier-Kaufberater im Online-Shop und beantworten Sie folgende Fragen:

  1. Wofür möchten Sie das Papier verwenden?
    • Für den alltäglichen Druck- und Kopierbedarf im Büro oder zuhause kommt natürlich nur handelsübliches, weißes Drucker- und Kopierpapier in Frage.
    • Für hochwertige Fotodrucke empfehlen wir spezielles Fotopapier. Dank der glatten Oberfläche und der etwas stärkeren Papierdicke kommen Ihre Bilder hiermit besonders brillant zur Geltung.
    • Zum Basteln oder für andere Anlässe gibt es Papier in verschiedensten Farben sowie Motivpapier.
    Die genauen Eigenschaften und Einsatzgebiete des jeweiligen Papiers können Sie dem Abschnitt „Die unterschiedlichen Papierarten“ entnehmen.
     
  2. Mit welchem Gerät möchten Sie das Papier bedrucken?
    Wird das Papier in einen Tintenstrahldrucker, Laserdrucker, Endlosdrucker oder gar Plotter eingelegt? Für jeden Druckertyp führen wir spezielles Papier in unserem Shop. Sie sollten sich stets vergewissern, dass das Papier für die jeweilige Drucktechnik (Laser oder Inkjet) vorgesehen ist.
     
  3. Welches Papierformat benötigen Sie?
    Das Standardformat für den klassischen Bürobedarf ist DIN A4. Sollten Sie ein anderes Format benötigen finden Sie die vollständige Übersicht unter „Papierformate“.
     
  4. Welche weiteren Eigenschaften sind für Sie wichtig?
    • Sie legen Wert auf umweltfreundliches Papier? Dann achten Sie dabei auf die verschiedenen Umwelt-Siegel.
    • Nicht jedes Papier lässt sich beidseitig bedrucken. Damit der Ausdruck auf der Rückseite nicht durchscheint, sollten Sie diese Eigenschaft berücksichtigen.
    • Was unter Grammatur, Weißegrad und Opazität gemeint ist, können Sie im folgenden Abschnitt nachlesen.

 

 

Papier-Infografik: Was bedeuten Grammatur, Weißegrad und Opazität?

 

Diese drei Begriffe sind bei der Auswahl des richtigen Papiers besonders wichtig. Im Grunde stecken dahinter folgende Fragen:

In der folgenden Infografik machen wir Ihnen die Unterschiede deutlich und zeigen Ihnen für jede Eigenschaft das Standard-Papier.

Papier-Infografik: Was bedeuten Grammatur, Weißegrad und Opazität?

Jetzt unsere Papier-Infografik als PDF herunterladen.

 

Grammatur

Die Grammatur gibt das Papiergewicht bzw. die Papierstärke in Gramm pro Quadratmeter (g/qm) an. Die Abstufung erfolgt in der Regel in 10er Schritten und reicht von 60 g/qm bis 200 g/qm.
 

 

Weißegrad/CIE-Wert

Der Weißegrad gibt allgemein an, wie gut das Papier Licht reflektieren kann oder – umgangssprachlich gesagt – wie weiß das Papier ist. Der Weißewert wird dabei vom Hersteller über den CIE-Wert angegeben. Die gängigen Werte liegen reichen von CIE 55 bis CIE 180.

Für das menschliche Auge gilt:

Der CIE-Wert spielt also vor allem bei Recycling- bzw. Umweltpapier eine relativ große Rolle, da dieses aufgrund der Wiederverwendung nicht mehr ganz so weiß wird wie neues Papier. In der Regel wird das Papier mit jedem Recyclingvorgang minimal dunkler.

 

Opazität

Mit der Opazität wird die Undurchsichtigkeit des Papiers beschrieben – darunter versteht man also das Gegenteil von Transparenz. Der Wert wird in Prozent (%) angegeben.

Für den täglichen Einsatz empfehlen wir eine Opazität von 92 bis 96 %. Damit können Sie bedenkenlos drucken und kopieren – auch beidseitig.

 

 

Weitere Papiereigenschaften im Überblick

 

Neben der Opazität, der Grammatur und dem Weißegrad gibt es weitere Papiereigenschaften, die für die Kaufentscheidung von Bedeutung sind.

 

 

Die unterschiedlichen Papierarten

 

Im Folgenden stellen wir Ihnen die verschiedenen Papierarten kurz vor. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die Beschaffenheit des Papiers sowie das jeweilige Einsatzgebiet.

 

Selbstverständlich können Sie all diese unterschiedlichen Papierarten bei uns, dem Bürobedarf-Händler Ihres Vertrauens, in vielen verschiedenen Ausführungen günstig bestellen. Wir bieten Ihnen eine große Auswahl hinsichtlich des Formats, der Papierstärke, der Farbe sowie des gewünschten Weißegrads.

 

 

Papierformate und deren Einsatzgebiete

 

DIN A0 bis DIN D10

Die DIN Klassen bei Papier im Vergleich

Die unterschiedlichen Größen von Papier richten sich vollständig nach dem Standard DIN 476. Dieser sieht 4 Klassen (A-D) mit jeweils 11 Unterklassen (0-10) vor: A0, A1 bis A10 – das selbe Prinzip gilt auch für die Klassen B, C und D. Die D-Klasse ist das kleinste Format, gefolgt von der A-Klasse, der C-Klasse und schließlich der B-Klasse, die das größte der vier Formatklassen darstellt.

Wenn Sie einen Papierbogen des Formats DIN A0 an der Längsseite einmal in der Hälfte falten, erhalten Sie das Format DIN A1. Indem Sie dieses nochmals halbieren, bekommen Sie das Format DIN A2. Mit dieser Technik, also indem Sie das Papier immer an der Längsseite halbieren, erhalten Sie jeweils das nächstkleinere Papierformat.

 

Die verschiedenen Papierformate im Überblick

Format Abmessungen Einsatzgebiet
DIN A0 841mm × 1189mm technische Zeichnungen, CAD-Ausdrucke
DIN A1 594mm × 841mm technische Zeichnungen, CAD-Ausdrucke, Plakate
DIN A2 420mm x 594mm Plakate, Aushänge
DIN A3+
(Überformat von A3)
keine Normierung  
DIN A3 297mm × 420mm Zeitungen
DIN A4+
(Überformat von A4)
keine Normierung  
DIN A4 210mm x 297mm Standardgröße für den Bürobedarf: Kopierpapier, Collegeblöcke, Kataloge...
DIN A5 148mm × 210mm Notizblöcke, Infobroschüren, Taschenkalender
DIN A6 105mm × 148mm Postkarten, Werbeflyer

 

 

Papier-Siegel und Kennzeichen

 

Blauer Engel


Logo Blauer EngelDieses Zeichen steht für besonders umweltfreundliche Produkte und kennzeichnet mitunter Recycling-Papier, das aus 100% Altpapier hergestellt und daher schadstoffarm ist.

 

ECF

Weißes Papier gehört oft zum guten Standard, wie beispielsweise beim geschäftlichen Schriftverkehr. Um ein reinweißes Papier herzustellen, muss der Faserstoff gebleicht werden. Früher wurde dazu Chlor (Elementarchlor) verwendet. Da dies zu einer enormen Abwasser-Belastung geführt hat, kommt bei modernen Verfahren stattdessen Chlordioxid zum Einsatz. Die gebleichten Zellstoffe werden dann ECF-Zellstoffe genannt. ECF steht daher für „Elementarchlor-frei“.

 

TCF

Dieses Papier wird zu 100% ohne Chlorverbindungen gebleicht und ist somit komplett chlorfrei. TCF steht daher für den englischen Ausdruck „totally chlorine free“. Bei diesem Bleichverfahren wird die Umwelt wesentlich weniger belastet, da nur Sauerstoff und weitere, unbedenkliche Mittel zur Bleichung verwendet werden.

 

Nachhaltige Forstwirtschaft

Logo für Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft
Der für die Herstellung benötigte Zellstoff wird ausschließlich aus kontrolliertem Anbau gewonnen. Eine umweltfreundliche und sozialverträgliche Herstellung wird garantiert.

 

Holzfrei

Der Begriff „holzfrei“ ist im Hinblick auf die Zusammensetzung von Papier genau genommen falsch. Richtig wäre stattdessen „Lignin“-frei. Lignin ist der Stoff in Pflanzen, der die Zellulose-Fasern zusammenhält. Da dieser Stoff jedoch die Ursache dafür ist, dass Papier in der Sonne vergilbt, wird dieser bei der Papierherstellung herausgelöst. „Holzfreies“ Papier hat daher einen höheren Weißegrad und vergilbt wesentlich langsamer.

 

PEFC

Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes (PEFC)
Die PEFC ist ein internationales Zertifizierungssystem, das den nachhaltigen Schutz der Wälder fördert. Dies wird durch die Einhaltung ökologischer, ökonomischer sowie sozialer Standards bei der Waldbewirtschaftung realisiert.

 

EU-Blume

EU-EcolabelDurch die Euroblume (int. EU Ecolabel) werden Güter und Dienstleistungen zertifiziert, die gesundheits- und umweltverträglicher als vergleichbare Produkte sind. Um die Auszeichnung zu erhalten, muss der Herstellungs- und Entsorgungsprozess sowie das fertige Produkt unterschiedliche Kriterien zur Umweltverträglichkeit erfüllen und frei von giftigen Inhaltsstoffen, Hilfschemikalien und Produktionsabwässern sein.

 

Nordic Swan

Nordic Swan LogoDer Nordic Swan ist das allgemeine Umweltzeichen in Skandinavien. Es zeichnet besonders ökologische und unter geringem Energieverbrauch hergestellte Produkte wie u. a. Papier und Tintenpatronen aus. Damit unterstützt diese Auszeichnung ebenfalls den Erhalt biologischer Rohstoffe, eine ökologische Trennung und eine korrekte Entsorgung der entstehenden Abfälle.

 

 

FAQs