Tisch- & Taschenrechner Ratgeber

 

Mit Tisch- oder Taschenrechner zum richtigen Ergebnis

 

Ob für den privaten Gebrauch oder für den Einsatz im Unternehmen – Tisch- und Taschenrechner sind für viele ein unersetzlicher Alltagsgegenstand. Rechner ist aber nicht gleich Rechner – beim Kauf gilt es Dinge wie Einsatzbereiche, Funktionen und letztlich auch den Preis zu beachten, um das optimale Gerät zu finden. 

 

 

Unsere Themen im Überblick

 

 

 

Taschenrechner für unterschiedliche Einsatzbereiche

 

Je nach Einsatzbereich empfehlen sich unterschiedliche Taschenrechner, die sich in Art, Kaufpreis und Umfang der Funktionen unterscheiden.

 

Einfache Taschenrechner für den schnellen Einsatz

 

Casio TaschenrechnerEinfache und daher meist auch kostengünstige Taschenrechner sind für den schnellen und unkomplizierten Einsatz in der Schule oder im Haushalt geeignet. Sie können jedoch auch ohne Probleme bei einfachen Rechnungen im Unternehmen benutzt werden. Hier bieten sich aber vor allem die etwas größeren Tischrechner an. Dank der größeren Tasten können diese am Arbeitsplatz einfacher bedient werden.

Diese Grundfunktionen gehören zur Standardausstattung jedes Taschenrechners:

 

Vorteile:

Einfache Taschenrechner punkten mit ihrer Kompaktheit und sind daher auch gut für den mobilen Einsatz geeignet. Viele Modelle sind außerdem solarbetrieben und daher besonders für helle Büroräume geeignet. 

 

Nachteile:
Problematisch wird es jedoch, wenn Sie komplexere oder längere Rechenaufgaben lösen möchten. Einerseits reicht dazu oft der Funktionsumfang nicht, da entsprechende Funktionen gar nicht oder nur umständlich genutzt werden können. Andererseits lässt auch das meist auf 10-12 Stellen begrenzte Display keine allzu langen Rechnungen zu.

 

Druckende Tischrechner für die Buchführung

 

Druckender Tischrechner CITIZENEin weiteres typisches Anwendungsgebiet für Rechner findet sich in der Buchführung – dort werden vor allem druckende Tischrechner benötigt, die entweder batterie- oder netzbetrieben sind.

Für einen komfortablen Einsatz sind die (druckenden) Tischrechner mit größeren Tasten ausgestattet. Aufgrund der Druckfunktion, wofür Additionsrollen benötigt werden, sind diese Geräte zusätzlich größer und schwerer als gängige Taschenrechner.

Durch ein Zweifarbendruck-System können Ergebnisse und Rechenschritte mit einer Geschwindigkeit von etwa zwei bis drei Zeilen pro Sekunde ausgedruckt werden. Darüber hinaus gehören Business-Funktionen wie Cost, Sell und Margin zum gängigen Repertoire. Um auch größere Rechnungen adäquat anzeigen zu können, sind Tischrechner in der Lage, bis zu 14 Stellen auf dem Display anzuzeigen.

 

Grafikrechner für den Einsatz in Schule und Studium

 

Casio GrafikrechnerWie der Name schon aussagt, sind Grafikrechner dazu in der Lage, Grafiken und Diagramme darzustellen. So lassen sich Funktionen relativ einfach grafisch darstellen und untersuchen, indem z.B. Nullstellen, Extrem- oder Schnittpunkte graphisch bestimmt werden. Standardmäßige Grafikrechner werden vor allem in weiterführenden Schulen und im Studium benötigt, daneben werden sie aber auch in wissenschaftlichen oder industriellen Berufen angewandt.

Neben den typischen Einsteigermodellen gibt es inzwischen auch hochmoderne Modelle mit Farbdisplay und Hintergrundbeleuchtung und vielen Zusatzfunktionen. Diese sind jedoch dementsprechend mit einem höheren Preis verbunden. Außerdem sollte gerade für den Gebrauch in der Schule oder in der Uni abgeklärt werden, ob solche Rechner in der Prüfung verwendet werden dürfen.          

 

 

Allgemeine Eigenschaften von Taschenrechnern

 

Betriebsart

 

Die Energiequelle ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf eines Taschenrechners. Man unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Betriebsarten:

 

Abschaltautomatik

 

Eine Abschaltautomatik ist vor allem bei batteriebetriebenen Taschenrechnern sinnvoll, um die Batterien vor unnötiger Entladung bei Nichtgebrauch zu schützen. Je nach Hersteller und Modell schalten sich Taschenrechner mit integrierter Abschaltautomatik selbstständig nach etwa fünf bis zehn Minuten aus, wenn in dieser Zeit keine Taste betätigt wurde.    

 

Anzeige

 

Taschenrechner unterscheiden sich weiterhin in der Anzahl an Stellen, die auf der Anzeige dargestellt werden können. Je nach Modell gibt es unterschiedliche Normen:

 

Steuerberechnung

 

Taschenrechner mit einer Steuerberechnungsfunktion sind besonders nützlich, wenn diese im Unternehmen beispielsweise zur Rechnungserstellung oder Rechnungsprüfung häufig benötigt werden. In der Regel kann dabei ein Preis zzgl. Steuern oder abzgl. Steuern errechnet werden.

 

So funktioniert die Steuerberechnung mit dem Taschenrechner:

  1. Steuersatz einstellen:
    Oft kann durch kurzes Halten der Taste [%] und nachfolgendes Eingeben des gewünschten Steuersatzes sowie erneutem Drücken von [%] der Prozentsatz festgelegt werden. Falls dies nicht der Fall ist, lesen sie die genaue Funktionsweise im Handbuch Ihres Taschenrechners nach.
  2. Berechnung eines Preises zzgl. oder abzgl. Steuern:
    Geben Sie zunächst den gewünschten Wert ein, von dem die Steuer hinzugerechnet oder abgezogen werden soll. Betätigen Sie dann die entsprechende Taste, um die Rechnung auszulösen:

 

Währungsumrechnung

 

Taschenrechner mit einer Funktion zur Währungsumrechnung ermöglichen die einfache Darstellung der Landeswährung in einer beliebigen Zielwährung. Ähnlich wie bei der Steuerberechnung muss dafür zunächst der Umrechnungskurs gespeichert werden (z.B. mit [EXCH RATE SET] oder [% RATE SET]), woraufhin dieser per Knopfdruck verwendet werden kann, um einen beliebigen Betrag in die entsprechende Währung umzurechnen.

 

 

Eigenschaften von (druckenden) Tischrechnern

 

Postenzähler

Die Postenzähler-Funktion wird auch als IC-Funktion (Item Counter) bezeichnet. Diese Funktion zählt die Einträge (Posten), die gemacht wurden und vereinfacht dadurch Durchschnittsberechnungen.

 

Gewinn- / Kosten-/ Handelsspannenberechnung

Diese Funktion erlaubt es, Kosten und den Verkaufspreis zu definieren, um sofort den Gewinn ausrechnen zu können.

 

Punkt-vor-Strich-Rechnung

Um unnötige Rechenfehler zu vermeiden und ein bequemes Eingeben von Rechnungen zu gewährleisten, empfiehlt es sich, einen Taschenrechner zu verwenden, der die Punkt-vor-Strich-Rechnung berücksichtigt. Da dies heutzutage gängiger Standard darstellt, sollte diese Funktion bei nicht-expliziter Erwähnung bereits inbegriffen sein. So können Sie auf das Eingeben von Klammern verzichten.

 

Papierarten

Beim Druck von Rechnungen werden i.d.R. folgende zwei Papierarten verwendet:

Druckende Tischrechner, die das Thermotransferverfahren verwenden, benötigen spezielles Thermopapier, welches das Standardpapier ersetzt. Das beschichtete Thermopapier wird an einem Thermodruckkopf vorbeibewegt und auf den zu beschreibenden Stellen punktuell erwärmt, wodurch sich die erwärmten Stellen schwarz auf dem Papier abbilden. Der so erstellte Ausdruck ist sehr gut für den kurzzeitigen Gebrauch geeignet und wird daher besonders im Einzelhandel und in der Gastronomie häufig genutzt. Für wichtige Dokumente, die langfristig gut lesbar sein müssen, sollte dagegen kein Thermopapier verwendet werden, da dieses licht- und temperaturempfindlich ist und nach einigen Wochen oder Monaten verblasst.

 

Druckleistung

Je nach Einsatzhäufigkeit kann es sich lohnen, bei der Wahl eines druckenden Tischrechners auf die Druckleistung bzw. Druckgeschwindigkeit zu achten. Während Standardmodelle 2-3 Zeilen pro Sekunde drucken, schaffen die schnellsten Geräte bis zu 10 Zeilen pro Sekunde. Hier gilt es abzuwägen, ob die deutlich höheren Kosten für ein solches Gerät lohnenswert sind. Wenn der Tischrechner nur gelegentlich genutzt wird, reicht in der Regel ein Standardgerät aus.  

 

 

Eingabehilfen für den Mathe-Unterricht

 

Ob Zuhause, in der Schule oder im Beruf – wir zeigen Ihnen, wie Sie mit den gängigen Funktionen Ihres Taschenrechners schnell zum richtigen Ergebnis kommen.

 

Logarithmus

 

Die Logarithmusfunktion wird verwendet, um den Potenzwert (ax) einer Gleichung zu bestimmen. Sie wird vor allem in der Schule oder in der Universität benötigt. Für einfache Alltagsberechnungen genügen Standardrechner ohne die Logarithmusfunktion. 

 

Funktionsweise:

Die Logarithmusfunktion ist die Umkehrfunktion der Exponentialfunktion. So gibt es zu jeder Exponentialfunktion y = aeine Logarithmusfunktion x = loga (y).

 

Beispiel:

Die folgende Gleichung ist gegeben: 2n = 8.

Nun soll der Exponent (d.h. die Hochzahl „n“) berechnet werden.

Zunächst werden beide Seiten logarithmiert (1) und nach x aufgelöst (2):

  1. 2n = 8  x * log (2) = log (8)
  1. x = log (8) / log (2)

 

Eingabe in den Taschenrechner:

Mit der [Log]-Taste des Taschenrechners lässt sich das Ergebnis ganz einfach ausrechnen.
Geben Sie dazu folgendes in Ihren Taschenrechner ein:

8 [log] [/] 2 [log]

→ Ergebnis: 3

 

Prozent

 

Taschenrechner mit Prozent-Funktion helfen, wenn schnell und bequem prozentuale Gewinne, Aufschläge oder Verluste berechnet werden sollen. So erspart man sich lästiges Dreisatz-Rechnen und minimiert nebenbei Rechenfehler. Nachfolgend verdeutlichen drei Beispiele anhand eines Casio-Rechners, welche Möglichkeiten ein Taschenrechner mit der Prozentfunktion bietet.

 

Wurzel

 

Mithilfe der Wurzelfunktion wird die Zahl errechnet, die mit sich selbst multipliziert die Zahl unter der Wurzel ergibt.

Beispiel:
Funktion f(x) = √25 = 5, da die Zahl unter der Wurzel (25) die Lösung von 5 * 5 ist.  

Eingabe in den Taschenrechner: 25 []

 

 

Taschenrechner-Funktionen: Was bedeuten diese Tasten?

 

MRC, EXP, nCr... auf einem Taschenrechner finden sich zahlreiche Tasten mit unverständlichen Kürzel.
Damit Sie Ihren Taschenrechner in vollem Umfang nutzen können, erläutern wir die wichtigsten in der folgenden Tabelle.

 

Taste Bedeutung Funktion
MS memory store Speichern eines Ergebnisses (Zwischenablage).
MR / MRC memory recall Wiedergabe von zuvor gespeicherten Zahlen oder Ergebnissen (mit der MS-Taste).
M+ memory + Rechenergebnis wird zur Zahl im Zwischenspeicher addiert.
M- memory - Rechenergebnis wird von der Zahl im Zwischenspeicher subtrahiert.
MC memory clear Zürucksetzen des Zwischenspeichers auf null.
Ans answer (=Antwort) Ruft das zuvor errechnete Ergebnis wieder auf, um (falls nötig) damit weiterrechnen zu können.
e eulersche Zahl Ruft die Eulersche Zahl (e = 2,71828 …) auf, welche nach dem Schweizer Mathematiker Leonhard Euler benannt ist. Sie ist die Basis des natürlichen Logarithmus und der Exponentialfunktion.  
EXP Exponentialfunktion Durch Betätigen dieser Taste wird die Potenz der Zahl 10 errechnet. Bsp: [EXP] 4 → 10 hoch 4
nCr Binominalkoeffizient Bei der Berrechnung des Binomialkoeffizienten steht n für die Anzahl der Elemente und C für „Combinations“. Mithilfe dieser Taste kann man die Formel "n über k" ausrechnen.
DEG degree Diese Funktion wird bei der Berechnung eines Winkels verwendet. Um korrekte Ergebnisse in Grad (degree) zu erhalten, sollte sichergestellt werden, dass der Taschenrechner auf dieser Funktion eingestellt ist.
RAD Radian Diese Funktion liefert Ergebnisse für das Bogenmaß (Radian). Das Bogenmaß entspricht der Länge des Bogens am Tortenstück des Einheitskreises.
GRAD Neugrad Bei dieser Einstellung kann mit „Gon“ gerechnet werden, welches eine weniger verbreitete Maßeinheit zur Angabe der Winkelweite darstellt. Früher wurde die Einheit auch als „Neugrad“ bezeichnet.