Foto & Video

Welche Kamera ist die Richtige für Sie?

Bei der Vielfältigkeit und der großen Auswahl an verschiedenen Kameratypen fällt die Wahl für eine geeignete Kamera oft nicht leicht. Vor dem Kauf ist es empfehlenswert, dass Sie sich darüber Gedanken machen für welchen Einsatzzweck Sie Ihre Kamera verwenden und welche Funktionen Ihnen besonders wichtig sind.

Für Einsteiger und einfache Bürozwecke: Für Einsteiger und Hobbyfotografen empfehlen wir eine Digitalkamera. Sie zeichnet sich vor allem durch ihre kleine Größe und ihr geringes Gewicht aus. Automatisierte Funktionen ermöglichen eine einfache Bedienung. Des Weiteren sind sie bereits im niedrigen Preissegment zu finden und vielfältig einsetzbar.

Für leidenschaftliche Hobbyfotografen und professionelle Einsatzzwecke im Büro: Für professionelle Fotografien empfehlen wir Ihnen eine Spiegelreflexkamera. Sie weist eine hohe Technologie auf und kann auch bei schlechten Lichtverhältnissen gestochen scharfe Bilder aufnehmen. Durch den Einsatz verschiedener Objektive können Sie Ihre Kamera auch an Ihr gewünschtes Motiv anpassen. Die manuellen Einstellmöglichkeiten der Kamera ermöglichen Ihnen außerdem, Ihre Fotos individuell in Ihrem eigenen Stil aufzunehmen.

FAQs

Wie viele Megapixel braucht meine Kamera?

Die Pixelanzahl gibt die Auflösungsleistung einer Kamera an. Je mehr Pixel, die Kamera aufweist, desto besser ist ihre Auflösung. Eine große Auflösung garantiert jedoch nicht automatisch eine bessere Qualität Ihres aufgenommenen Bildes. Die Pixelanzahl einer Kamera sollte nicht für Ihre Kaufentscheidung ausschlaggebend sein. Vielmehr sollte sich die Wahl für eine geeignete Kamera an Ihrem künftigen Einsatzzweck orientieren. Für ein Digitalbild ist eine Kamera mit mindestens vier Megapixel empfehlenswert.

Welche Zoomleistung ist empfehlenswert?

Die Zoomleistung einer Kamera wird als Zoomfaktor beschrieben. Dieser gibt das Verhältnis zwischen der längsten und kürzesten Brennweite an.

Wissenswertes: Die Brennweite definiert den Bereich zwischen der Aufnahmeebene und der Objektivebene. Es gilt: Je kleiner die Brennweite, desto breiter der Bildausschnitt. Somit erhöht sich der Zoomfaktor bei zunehmender Brennweite.

Was ist ein Kamerasucher?

Ein Sucher erleichtert Ihnen als Fotograf das Fotografieren.

  • Besseres und leichteres Fotografieren bei Blendung durch Lichteinstrahlung
  • Abnahme der Anzahl von verwackelten Bildern

Es wird zwischen einem optischen und einem elektronischen Sucher unterschieden:

Optischer Sucher: Darstellung eines begrenzten Teils des Bildausschnittes.

Elektronischer Sucher: Darstellung des gesamten Bildausschnittes.