Spiegelreflex- und Systemkameras

(2 Artikel)
Canon Spiegelreflexkameras EOS 2000D von Canon

Vergrößern

Merken Vergleichen
Canon EOS 2000D EF-S 18-55 mm Objektiv Digitale Spiegelreflexkamera
  • Artikelnummer: 534646
  • Objektiv-Variante: EF-S 18-55 mm
  • Auflösung: 24,1 Mio. Pixel
  • Displaytyp: LCD
  • Videofunktion: Full HD Video 1.080p
  • Schnittstellen: WLAN

pro St. nur:

379,00 €

Artikel sofort lieferbar

Menge
Canon Systemkameras EOS M100 von Canon

Vergrößern

Merken Vergleichen
Canon EOS M100 EF-M 15-45 mm Objektiv Systemkamera

(1)

  • Artikelnummer: 619268
  • Objektiv-Variante: EF-M 15-45 mm
  • Auflösung: 24,2 Mio. Pixel
  • Displaytyp: Touchscreen
  • Videofunktion: Full HD Video 1.080p
  • Schnittstellen: WLAN, Bluetooth

pro St. nur:

429,00 €

Anlieferung erwartet - Lieferung in ca. 4 - 7 Tagen

Menge

Spiegelreflexkameras

Spiegelreflexkameras werden auch mit der Bezeichnung DSLR (Digital Single Lens Reflex) abgekürzt. Sie zählen zu den Kamera-Typen mit der hochwertigsten Bildqualität und den meisten manuellen Funktionsmöglichkeiten. Die großen Sensoren sorgen vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen für eine gute, konstant bleibende Bildqualität. Ein weiterer Vorteil der DSLR-Kameras sind die austauschbaren Objektive. Auf diese Weise können Sie unterschiedlich weit entfernte Objekte mit der bestmöglichen Bildqualität fotografieren, indem Sie verschiedene Spezial-Objektive verwenden:

Spiegelreflexkamera
  • Fish-Eye-Objektive, die ein spezielles, sehr weitwinkliges Bild ermöglichen
  • Shift-Objektive für Architekturaufnahmen
  • Extreme Teleobjektive
  • Makro- und Lupenobjektive
  • Portraitobjektive mit einstellbarer Warenzeichnung
  • Weitwinkelobjektive 

Einsatzzweck: Die Kameras befinden sich im mittleren bis oberen Preissegment und eignen sich besonders für professionelle Fotografien und Hobbyfotografen, die Freude an der Fotografie haben. Da Spiegelreflexkameras über deutlich mehr Funktionen verfügen, sind sie auch deutlich größer und schwerer. Beachten Sie auch, dass das Kameraequipment, wie bspw. ein Stativ oder weitere Objektive zusätzlich mitgeführt werden müssen.

Wissenswertes: Die meisten DSLR Kameras verfügen heutzutage über Schnittstellen wie einem HDMI, WLAN, Mikrofon oder USB Anschluss. Auf diese Weise können Sie Ihre Bilder zum Beispiel direkt auf einem Speichermedium abspeichern.

Wie reinigt man Spiegelreflexkameras?

Auf Ihrer Kamera können sich sehr schnell Staupartikel absetzen. Besonders auf dem Sensor einer Kamera lagern sich gerne kleinste Fussel ab, welche die Bildqualität nachteilig beeinflussen.

Wie merke ich, dass mein Sensor verstaubt ist? Um zu überprüfen, ob sich Staub an dem Sensor Ihrer Spiegelreflexkamera abgesetzt hat, können Sie eine Aufnahme von einem hellen, gleichmäßigen Hintergrund machen. Am besten eignet sich hierfür ein weißes Blatt Papier oder ein blauer/klarer Himmel. Anschließend empfehlen wir Ihnen, das Bild in voller Größe anzuschauen. Sollten Sie auf dem Bild schwarze/dunkle Flecken erkennen, ist es ein Indiz dafür, dass sich Schmutz und Staubpartikel auf dem Sensor befinden.
Neuere Spiegelreflexkameras verfügen über eine Reinigungsfunktion. In einigen Fällen ist diese Säuberung jedoch nicht ausreichend um den abgesetzten Schmutz komplett zu entfernen.

Achtung! Bei der Selbstreinigung des Sensors ist Vorsicht geboten. Verwenden Sie für die Reinigung ausschließlich fusselfreie Tücher, spezielle Reinigungsmittel oder einen Blasebalg. Sollten Sie sich mit dem Aufbau der Kamera nur wenig auskennen, raten wir Ihnen, sich an spezielle Fachhändler zu wenden, die sich auf die Reinigung von Spiegelreflexkameras spezialisiert haben.

Systemkamera

Systemkameras ähneln Bridgekameras, verfügen allerdings über ein Wechselobjektiv. Auf diese Weise können Objektive mit verschiedenen Standards und Funktionalitäten eingesetzt werden. Systemkameras besitzen einen großen Bildsensor und mindestens einen Sucher. Des Weiteren weisen sie verschiedene Hilfsmittel auf, mit welchen Sie die Belichtung und Bildschärfe Ihrer Bilder optimieren können.

Einsatzzweck: Systemkameras eignen sich für Hobbyfotografen und den eingeschränkten gewerblichen Einsatzzweck.

Vorteile Vorteile

  • Auch bei schlechten Lichtverhältnissen einsetzbar
  • Manuelle Einstellungsmöglichkeiten
  • Einsatz von Wechselobjektiven
  • Elektrischer Sucher
  • Größerer Sensor

Nachteile Nachteile

  • Höherer Anschaffungspreis
  • Größer als Digitalkameras