Motorrad-Navigationsgeräte

(1 Artikel)

Motorrad-Navigationsgeräte haben spezifische Eigenschaften und Funktionen, die Ihre Motorradtour komfortabler macht, neben Warnungen wie enge Kurven, bekommen Sie auch speziell motorradfreundliche Plätze angezeigt und vieles mehr. Informieren Sie sich in unserem Motorrad-Navigationsgeräte-Ratgeber.

GARMIN Navigationsgerät z?mo® XT MT-S EU von GARMIN

Vergrößern

Merken Vergleichen
GARMIN zūmo® XT MT-S EU Motorrad-Navigationsgerät 14,0 cm (5,5 Zoll)
  • Artikelnummer: 250193
  • Einsatzbereiche: Motorrad
  • Displaygröße in cm: 14,0 cm
  • Displaygröße in Zoll: 5,5 Zoll
  • WLAN: Ja
  • Bluetooth: Ja
  • Kartenmaterial vorinstalliert: Europa (46 Länder)
62,03 € UVP 431,03 €

pro St. nur:

369,00 €

Artikel sofort lieferbar

Menge

Motorrad-Navigationsgeräte

Anders als bei Autos sind feste Navigationsgeräte bei Motorrädern selbst gegen Aufpreis oft nicht zu haben. Bei der Montage, der Bedienung und der Routenführung haben Motorradfahrer jedoch andere Bedürfnisse als Autofahrer. Spezielle Motorrad-Navigationssysteme berücksichtigen daher:

  • Stabile und auf dem Motorrad montierbare Halterung
  • Robustes, gegen Staub und Nässe geschütztes Gehäuse
  • Leichte Bedienbarkeit des Displays mit Schutzhandschuhen
  • Blendfreie Ablesbarkeit des Displays bei unterschiedlicher Sonneneinstrahlung
  • Spezielle Strecken- und Routenführung (z.B. kurvige Routen, schöne Landschaften)
  • Motorradfahrer-gerechte Sonderziele (z.B. Biker-Treffpunkte, Unterkünfte)
  • Kompatibilität mit Headset und Smartphone
Garmin Motorrad-Navi

Spezielle Funktionen von Motorrad-Navigationsgeräten

Motorradgerechte Navi-Halterung

Motorrad Piktogramm

Die Navi-Halterung an einem Motorrad ist besonders kritisch. Erstens lassen sich Navigationssysteme nicht so einfach befestigen wie bei einem Auto, zweitens sind die Geräte viel stärkeren Belastungen ausgesetzt und müssen Vibrationen, Regen und Stürzen trotzen.

  • Motorrad-Kompatibilität
    In der Regel ist beim Kauf eines Motorrad-Navis eine Halterung dabei, die jedoch nicht für jedes Motorrad passen muss. Weitere und motorradspezifische Befestigungsmöglichkeiten lassen sich gegebenenfalls separat als Zubehör kaufen. Eine exakt passende Halterung ist essenziell für die Sicherheit und den Komfort während der Fahrt.
  • Ort der Befestigung
    Motorrad-Navis werden meistens am Lenkrohr oder auf dem Lenkerkopf bzw. der Gabelbrücke befestigt. Gerade bei sportlichen Maschinen mit Stummel-Lenkern können die üblichen Halterungen eventuell nicht passen. Alternative Lösungen sind die Montage auf den Armaturen, am Spiegel oder in einer passenden Tasche auf dem Tank. Außerdem müssen auch das Batteriekabel samt Spannungsumwandler sicher angebracht werden.
  • Art der Halterung
    Die Halterungen werden fest an den jeweiligen Motorrad-Bestandteilen wie z.B. der Lenkstange verschraubt. Dabei hat man die Wahl zwischen einfachen, starren Halterungen und den flexibleren RAM-Halterungen. RAM-Halterungen bestehen aus mehreren Kugelgelenken und einem flexiblen Mittelteil. Somit kann nahezu jede gewünschte Position des Gerätes realisiert werden.
  • Diebstahlschutz
    Eine Diebstahlsicherung erschwert das Entwenden des Navis. So kann das Gerät bei kurzen Stopps, längeren Pausen oder über Nacht auf längeren Touren auf dem Motorrad verbleiben. Das ständige An- und Abmontieren entfällt.

Motorradfahrer-gerechtes Display

Auch Motorrad-Navis werden per Touch-Screen bedient. Da Schutzhandschuhe zur Standard-Sicherheitsausrüstung von Motorradfahrern gehören, müssen Motorrad-Navis selbstverständlich auch mit Handschuhen bedienbar sein. Deshalb haben Motorrad-Navis ausschließlich resistive Displays, die druckempfindlich sind. Bei einigen Motorrad-Navis lässt sich sogar einstellen, ob dünne oder dicke Handschuhe getragen werden.

Spezielle Motorradstrecken-Auswahl

Mit Motorrad-Navigationssystemen können besondere Wünsche von Motorradfahrern berücksichtigt werden. So lassen sich z.B. Autobahnen vermeiden und besonders bergige und kurvige Strecken auswählen. In manchen Geräten gibt es sogar bereits eine bestimmte Anzahl an vorinstallierten Tourenvorschlägen. Auch bieten einige Modelle die Funktion an, die bereits gefahrene Route in umgekehrter Richtung zu nutzen.

Spezielle Motorradfahrer-Warnungen

Zu den speziell für Motorradfahrer relevanten Warnungen zählen:

  • enge Kurven
  • Bahnübergänge
  • Unfallschwerpunkte
  • Stauenden
  • Wildwechsel
  • Radarkontrollen
Warnzeichen für Motorradfahrer

Ein gekoppeltes Headset hilft dabei die Warnmeldungen rechtzeitig zu erhalten.

POIs für Motorradfahrer

Auch für Motorradfahrer gibt es spezielle Sonderziele. Sie umfassen z.B.:

  • motorradfreundliche Unterkünfte und Gaststätten
  • spezielle Biker-Treffpunkte
  • Reifen- und Bekleidungshändler
  • Motorrad-Werkstätten
  • Händler-Niederlassungen
  • Rennstrecken und Übungsplätze

Entweder sind diese bereits auf dem Navi vorinstalliert oder müssen zusätzlich importiert werden.

PC-Routenplanung

Für Motorradfahrer ist meistens der Weg das Ziel. Dementsprechend wollen die Routen detailliert geplant werden. Für viele Navis gibt es deshalb die Möglichkeit, die Route vorab am PC zu planen und dann an das Motorrad-Navigationssystem zu überspielen. Interessante Routenvorschläge können auch aus dem Internet heruntergeladen werden.

Trackaufzeichnung

Mit der Trackaufzeichnung können gefahrene Routen als Urlaubserinnerung gespeichert oder mit anderen Motorradfahrern geteilt werden. Mit der Live-Tracking-Funktion kann man auch in Echtzeit sehen, wo sich der Fahrer gerade befindet.

Kopplung mit kompatiblen Geräten

Die Kopplung des Navigationsgeräts mit kompatiblen Geräten ermöglicht die Nutzung weiterer Funktionen:

  • Bluetooth-Kopplung mit Headset
    Viele Motorrad-Navis lassen sich über eine Bluetooth-Schnittstelle mit einem Headset koppeln, das unter dem Helm getragen wird oder in diesen integriert ist. So kann die Sprachausgabe des Navis direkt an ein Headset übertragen werden und der Fahrer kann sich ganz auf den Verkehr konzentrieren, ohne während der Fahrt auf das Navi-Display schauen zu müssen.
  • Bluetooth-Kopplung mit Headset und Drittgerät
    Wird zu dem Headset noch ein Smartphone oder ein MP3-Player über Bluetooth gekoppelt, kann der Fahrer während der Fahrt Musik hören oder sogar telefonieren. Die Steuerung funktioniert über das Navi-Display, auf dem Sie dann auch Smart Notifications empfangen können, also SMS-Nachrichten, App-Alarme, Kalender-Erinnerungen etc. Teilweise sind Musik-Streaming-Apps direkt auf dem Navi installiert und beziehen über ein gekoppeltes Smartphone nur noch das mobile Internet. Gerade bei Streaming-Diensten ist jedoch der hohe Verbrauch an Internet-Datenvolumen zu bedenken, der abhängig vom individuellen Mobilfunkvertrag Kosten verursachen kann.
  • Kopplung mit anderen Geräten
    Je nach Hersteller und Modell lassen sich auch noch weitere Geräte mit dem Motorrad-Navi verbinden und über den Bildschirm steuern. So zum Beispiel ein Reifendruckkontroll-System, das Daten zum Reifendruck in Echtzeit an das Navigationsgerät sendet. Auch die beliebten Action-Kameras lassen sich zum Teil über das verbundene Navi steuern.